LIEDERABEND
Winterreise

Liederzyklus „Winterreise“von Franz Schubert

Samstag, 15.10.2022     19:00 Uhr      Florian-Stadl in Andechs

winter-4680354-2.jpg
Jessica Meffert Portrait 1.jpg
Christina Troue
123_edited.jpg

Mane Davtyan, Klavier

Mane Davtyan bekam ihren ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren in der Musikschule in Sankt Petersburg in der Klasse von L. Sajenko. Bereits im Alter von elf Jahren gewann sie den ersten Preis des Borodin Klavierwettbewerbs für junge Pianisten. 2005 schloss sie ihr erstes Studium am Konservatorium Sankt Petersburg in der Klasse von Prof. Oleg Malov ab. 2014 folgte der Masterabschluss in Klavierkammermusik bei Prof. Sergey Urivaev und Prof. Inga Dzektser. Schließlich beendete sie 2018 ihre musikalische Ausbildung im Master Kammermusik mit 1,0 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Anthony Spiri und Prof. Harald Schoneweg. Mane Davtyan gewann während ihres Studiums zahlreiche Preise und ist Teilnehmerin vieler Festspiele. Höhepunkte ihrer Konzerttätigkeit waren die Teilnahme mit dem Ludus Trio an den “Odenthaler Kammerkonzerten” auf Einladung des WDR und die Gast-Tourneen im Rahmen der “New Masters on Tour”, ebenfalls mit dem Ludus Trio, und dem Duo Melagrana mit Lina Neuloh.

PREISE:    

                    

Normalpreis (Einheitskategorie):                                                          EUR 50,00
Personen bis einschließlich 26 Jahren:                                                EUR 25,00
Personen bis einschließlich 13 Jahren:                                                 freier Eintritt

TICKETS:

   
Die Sitzplätze werden in der Reihenfolge der Zahlungseingänge vergeben,

das heißt ein früherer Zahlungseingang auf unserem Konto gewährt Zugang

zu besseren Plätzen.

BUCHUNGEN ÜBER:

  

tickets@dnmd.de
Tel 08152 904 2000
Abendkasse

Wir lassen zwischen einer zusammenhängenden Buchung und der nächsten zusammenhängenden Buchung immer einen Sitzplatz frei,

aus Gesundheitsschutzgründen.

winter-4680354-2.jpg

„Einen Weiser seh' ich stehen
Unverrückt vor meinem Blick,
Eine Straße muss ich gehen
Die noch keiner ging zurück ."

SPONSOR:

Kopie von dresslerlaw_logo_edited.png
dresslerlaw_logo.png

DRESSLER LAW
Seefeld
dresslerlaw.eu

Blumenschmuck Bühne und Handsträuße sowie Absicherung einer etwaigen Unterdeckung

Jessica Meffert
Mezzosopran

Christina Troue
Sopran

Mane Davtyan
Klavier

Jessica Meffert, Mezzosopran

Jessica Meffert startete ihre professionelle Musikkarriere im Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in Montabaur. Sie studierte anschließend an der Universität zu Köln und der Hochschule für Musik und Tanz Köln Musik und Geschichte auf Lehramt. Schon während ihres Lehramtsstudiums wurde sie aufgrund ihrer herausragenden Leistungen vom Richard-Wagner-Verband für ein Stipendium ausgewählt. Es folgten weitere Studien in den Studiengängen Gesang und Gesangspädagogik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln in den Klassen von Sabine Fues und Prof. Kai Wessel. 2019 schloss sie schließlich mit sehr gutem Erfolg ihr Aufbaustudium 'Operngesang' bei Gerhild Romberger in Detmold ab. Weitere sängerische Impulse erhielt sie unter anderem von Hedwig Fassbender, Johannes Martin Kränzle, Edgardo Zayas, Carlos Conde und Benjamin Bruns. Bereits während des Studiums arbeitete sie freischaffend als Konzertsängerin und erfahrene Gesangspädagogin. Sie war unter anderem in der Stiftskirche in Stuttgart, in der Essener Philharmonie und im Landestheater Detmold als Sängerin zu hören.

Die Pianistin spielt auf einem Steinway-Konzertflügel D-274.

Christina Troue, Sopran

Christina Troue begann mit zwölf Jahren ihre Gesangsausbildung im Opernkinderchor des Theater Hagen, wo sie in den Produktionen “Hänsel und Gretel”, “Carmen” und “Königskinder” mitwirkte. Hieran schloss sich ein Studium zur Gesangspädagogin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln an, das sie 2016 mit Bestnoten abschloss. Seit ihrem Studium ist Christina Troue als Gesangscoach und -lehrerin in unterschiedlichen Bereichen tätig. So coachte sie die Theatergruppe “Port in Air” und unterrichtet an verschiedenen Musikschulen Gesang. Verschiedene Konzertreisen führten sie u.a. in die Hochzeitskirche von Robert und Clara Schumann in Leipzig und das Beethovenhaus in Bonn. Durch ihre Tätigkeit als Gesangslehrerin entdeckte Christina Troue eine Verbindung zu ihrer zweiten Leidenschaft, der Falknerei. Hieraus entwickelte sie ein neues Konzept für Gesangsunterricht, bei dem die Greifvögel als Assistent zur Bildung von Selbstvertrauen dienen, um dem Schüler einen natürlichen Zugang zu seiner Stimme zu ermöglichen. Diese besondere Form des Gesangsunterrichts wird sie demnächst im Fünf-Seen-Land anbieten.